Verjährung im Abgasskandal Anwalt

Wann tritt Verjährung ein für Schadenersatzansprüche im Diesel- Abgasskandal? Justus Rechtsanwälte vertritt bundesweit erfolgreich Dieselfahrer gegen VW, Audi, Skoda, Mercedes und weiter Hersteller. Damit Sie nicht ihre Schadensersatzansprüche wegen Verjährung verlieren, zeigen wir wie die Verjährungsfrist im Dieselskandal kostengünstig gehemmt werden kann.

Verjährung im Dieselskandal/ Abgasskandal
Verjährung im Abgasskandal

Kenntnisabhängig Verjährung: 3 Jahre ab Rückruf

Das Zivilrecht nennt zwei Fristen für die Verjährugn von Schadenersatzansprüchen. Einereits läuft ab Kauf des Autos eine kenntnisunabhängige 10-jährige Verhährung. Stellen sie also erst 10 Jahre nach Kauf eines manipulierten Diesel fest, dass sie der Hersteller betrogen hat, so sind ihre Ansprüche untergegangen.

Wichtig und 2019 problematisch für Dieselfahrer ist jedoch die sogenannte kenntnisabhängige dreijährige Verjährung nach § 195 BGB. Diese beginnt am Ende des Jahres zu laufen, in dem der Dieselkäufer Kenntnis vom Schadensersatanspruch gegen den Hersteller erlangt hat.

Beginn der dreijährigen Verjährungsfrist

Teilweise wird vertreten, dass Ansprüche gegen den Volkswagen-Konzern bereits zum Ende des Jahres 2018 verjährt sind. Unter anderem hat das Landgericht Trier und das Landgericht Kaiserslautern mit Urteil vom 24. 5. 2019 (Az. 3 O 569/18) festgestellt, dass Schadensersatzansprüche gegen VW noch nicht verjährt sind und auch im Jahr 2019 noch gerichtlich geltend gemacht werden können. Die Richter führten dabei aus, dass die Verjährung regelmäßig erst mit Zugang der Betroffenheitsmitteilung des Herstellers oder einer entsprechenden Mitteilung des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) beginne. Erhalten Sie also einen Rückrufbescheid z.B. zur Nachrüstung oder sonst sichere Kenntnis, dass ihr PKW eine unzulässige Abschlateinrichtung verbaut ist. Dann beginnen die 3 Jahre zum Jahresende zu laufen.

Für viele VW, Audi, Skoda, Seat Diesel Fahrer tritt zum 31.12.2019 die Verjährung ihrer Ansprüche ein. Denn diese haben oft schon 2016 Bescheide vom KBA, dem Hersteller oder Autohändler erhalten.

Die Verjährung zum Jahresende betrifft aber nur Fahrzeuge, in denen ein Motor des Typs EA189 verbaut wurde. Fahrzeuge der Marken Mercedes, BMW, Opel etc. und auch Fahrzeuge des VW-Konzerns mit einem anderen Dieselmotor, zum Beispiel 3.0 l Diesel (VW Touareg, Porsche Cayenne etc.), sind hingegen nicht von der Verjährung zum Jahresende betroffen.

Hemmung der Verjährung durch Anwalt im Abgasskandal

Musterfeststelungsklage VW

Die Frist zur Anmeldung zur VW Musterfeststellungsklage ist Ende September abgelaufen. Aufgrund der überlangen Verfahrensdauer raten wir ohnehin von der Teilnahme an der Musterfeststellungskalge ab.

Schlichtung oder Güteantrag

Ein Schlichtungsverfahren ist das zunächst günstigste Verfahren, denn hier fallen in der Regel nur ca. 200,- € für die Schlichtungsstelle an. Man hat dann i.d.R. 6 bis 12 Monate Zeit eine Klage vorzubereiten, Deckungszusage der Rechtsschutzversicherung einzuholen und die Klage gründlich vorzubereiten.

Soweit schon eine Rechtsschutzversichungszusage besteht, raten wir im VW Dieselskandal zur sofortigen und individuellen Klageeinreichung. Aufgrund der vielen Urteile gegen die VW AG und der guten Erfolgsaussichten raten wir auch ohne Rechtsschutz zur sofortigen Klageeinreichung.

Lesen Sie hier mehr zum Diesel Abgasskandal

Spezialisierter Anwalt/ Anwältin zur Verjährung im Abgasskandal

Grit Rahn
Rechtsanwältin
Knud J. Steffan
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.