VW Chefs wegen Manipulation angeklagt

Staatsanwaltschaft Braunschweig klagt VW Chefs an
Staatsanwaltschaft Braunschweig klagt VW Chefs an

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig klagt die VW Chefs Herbert Diess (Vorstandschef), Dieter Pötsch (Aufsichtsratsvorsitzende) und den früheren Konzernchef Martin Winterkorn an. Den Konzernleitern wurde am 23.09.2019 die Marktmanipulation während des Dieselskandals vorgeworfen. Leidet der Konzern aufgrund der Anklage unter eine Belastung?

Warum die VW Chefs persönlich?

Den Herren Diess, Pötsch und Winterkorn wird vorgeworfen, dass sie nach der Entdeckung der Schummelsoftware von der erforderlichen Informationsbeschaffung der Märkte abgesehen haben.

Im Jahr 2015 wurde in den USA festgestellt, dass die Abgaswerte bestimmter Dieselmotoren des Autoherstellers VW während des Normalbetriebs zu hoch sind. Dafür verantwortliche manipulierende Softwareeinrichtung wurde von der VW AG entwickelt und betrieben.

Jetzt behaupte die StA Braunschweig, dass die Angeklagten die unverzügliche Ad-Hoc-Meldung unterlassen haben und die Anleger zu spät informiert haben, um den Aktienkurs in den bisherigen Stand zu halten. Die drohenden Schaden wie Strafzahlungen und etwaige Schadensersatzansprüche gegen Volkswagen habe die Unternehmensleitung auch verschwiegen.

Keine Ruhe für den VW-Konzern und die Chefs

Obwohl Herr Herbert und Herr Pötsch der Meinung vertreten, die Vorwürfe ihre Arbeit nicht erheblich erschweren könnten, steht VW vor einer großen Belastung.

Der neue Prozess bedeutet, dass das Unternehmen nicht in eine saubere Zukunft gehen kann. Trotzdem gilt auch für die Chefs die Unschuldsvermutung. Das Weiterführen des Verfahrens ist auch noch unklar. Der Konzern wolle trotz der Anklagen an Vorstandschef Diess und Chefaufseher Pötsch weiter festhalten

VW lehnt die Vorwürfe ab

„Das Ergebnis ist eindeutig. Die Vorwürfe sind unbegründet.“ Die VW AG habe alle kapitalmarktrechtliche Informationspflichten erfüllt – so eine Sprecherin für den deutschen Autokonzern.

Tatsächlich könnte die Nachweis eines Fehlverhaltens seitens der 3 Verantwortlichen nur sehr schwierig vorgebracht werden.

Einen Tag nach der Anklage gegen die VW-Führungsspitze trifft sich der Aufsichtsrat des Herstellers zu einer Sondersitzung.

Weiter zum Thema VW-Abgasskandal lesen Sie hier.

Beauftragen Sie uns im VW Abgasskandal ohne eigenes Kostenrisiko und auf Erfolgshonorarbasis

Wir bieten Ihnen eine kostenfreie Erstberatung und Anfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung. Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus oder sprechen Sie direkt mit einem spezialisierten Rechtsanwalt. Die Kosten zur gerichtlichen Durchsetzung trägt ihre Rechtsschutzversicherung. Sie können auch ein Erfolgshonorar vereinbaren oder die Kosten werden von einem Prozesskostenfinanzierer übernommen.

Nehmen Sie schon am Musterfeststellungsverfahren teil ? Wenn ja, informieren Sie sich über die Nachteile. Sie können noch bis zum 30.09.2019 aussteigen und die Einzelklage erheben. Andere Autohersteller wie Skoda, Seat, Audi, Porsche, Mercedes und BMW sind auch am Dieselgate beteiligt.

Nutzen Sie unser Auto-check, um herauszufinden, ob Ihr Fahrzeug mangelhaft ist.

Spezialisierte Rechtsanwälte im VW Abgasskandal:

Grit Rahn
Rechtsanwältin
Knud J. Steffan
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.